Aero-, Fluid- und Thermodynamik sowie Umweltphysik

Moderne Hochgeschwindigkeitsstrecken für Eisenbahnen verfügen oft über einen hohen Tunnelanteil. Aufgrund hoher Fahrgeschwindigkeiten werden die aerodynamischen Effekte bei Zugdurchfahrten und Zugbegegnungen im Tunnel immer wichtiger. Darüber hinaus können in längeren Tunneln und in U-Bahn-Systemen Temperatur und Feuchtigkeit der Luft von hoher Bedeutung sein.

Aero- und Thermodynamik von Tunnelsystemen

image-1700

Bijlmer Bahnhof, Amsterdam

Aerodynamische Lasten

image-1404

Stuttgart 21, Tunnelstrecken

Lüftung sowie Flucht- und Rettungskonzept

image-2886

Gotthard- und Lötschberg-Basistunnel

Klimasimulationen

image-1408

Gotthard-Basistunnel

Klima im Erhaltungsfall

image-1426

Guadarrama Tunnel, Hochgeschwindigkeitsbahnlinie

Aerodynamik, Klima und Ausrüstung

image-2453

Schwedische Hochgeschwindigkeits-Bahntunnel

Numerische Studien zur Tunnelaerodynamik

image-1380

M5East Tunnel Sydney

Abluftfilter

Für Planung und Bau von unterirdischen Infrastrukturbauten sind deren Wechselwirkungen mit der Umwelt zu berücksichtigen. HBI Haerter erfasst die massgeblichen Parameter und analysieren für die Bau- und Betriebsphase die Umweltauswirkungen auf untertägige Anlagen. Umgekehrt werden von der HBI die Auswirkungen von Infrastrukturbauten auf die Umwelt untersucht und Massnahmen geplant. Massgebliche umweltphysikalische Leistungen der HBI betreffen Analysen, Massnahmenplanung, Messungen und Simulationen.

Umweltphysik

Referenzliste Immissionen